Weiterbildung in Systemischer Beratung, Systemischer Therapie / Familientherapie, Systemischen Coaching und Systemischer Supervision

Weiterbildung in Systemischer Beratung, Systemischer Therapie / Familientherapie, Systemischen Coaching und Systemischer Supervision

Das Institut für Systemisches Arbeiten INSA-BERLIN führt fünf curricular aufgebaute, berufsbegleitende Weiterbildungen durch  

Die Weiterbildungsgänge beginnen und enden in der Regel zweimal pro Jahr (Supervision/Coaching alle zwei Jahre).

Unsere Curricula sind von der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie) anerkannt.

Unsere Theoretiker sind zugleich Praktiker:
Das Team der LehrtherapeutInnen/LehrsupervisorInnen bilden aktuell drei zertifizierte Lehrende (DGSF), zwei Lehrende (i. W.) und wird durch qualifizierte DozentInnen (aktuell 7 in den verschiedenen Weiterbildungen) zu speziellen Themen der Weiterbildungen ergänzt.
Die unterschiedliche systemische Ausrichtung der Lehrenden/DozentInnen entspricht dabei dem integrativen Charakter der Weiterbildungen.
Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass die Lehrenden für Familientherapie/ -beratung, Kinder- und Jugendlichentherapie und Supervision/Coaching auch aktuell im Praxisfeld arbeiten.

Das INSA-BERLIN ist akkreditiertes Mitgliedsinstitut der DGSF und arbeitet sowohl in der Institute-Versammlung, als auch im Qualitätszirkel der Institute der DGSF mit.

Curricula:

Curricula:

  • Zweijähriger Weiterbildungsgang ”Systemische Beratung” (Curriculum I)
  • Einjähriger Aufbauweiterbildungsgang ”Systemische Therapie/Familientherapie“ (Curriculum II)
  • Zweijähriger Weiterbildungsgang “Systemische Supervision“ (Curriculum III)
  • Einjähriger Weiterbildungsgang „Systemisches Coaching“ (Curriculum IV), integriert in den Weiterbildungsgang “Systemische Supervision”
  • Einjähriger Weiterbildungsgang „Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie“ (Curriculum V)
  • 1/2-jähriger Weiterbildungsgang "Systemic Consultant"-Grundlagen und Techniken systemischer Beratung (ohne DGSF-Zertifizierung)

Diese sind nach den Richtlinienanforderungen der "Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie" (DGSF) konzipiert. 

Zertifizierung:

Zertifizierung:

Im Rahmen der Weiterbildungen können folgende Qualifikationen erlangt werden:

  • „Systemische/r BeraterIn” INSA-BERLIN
  • „Systemische/r TherapeutIn/FamilientherapeutIn” INSA-BERLIN
  • „Systemische/r SupervisorIn” INSA-BERLIN
  • „Systemischer Coach“ INSA-BERLIN
  • „Systemische/r Kinder- und JugendlichentherapeutIn INSA-BERLIN

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann auf eigenen Antrag die Zertifizierung durch die DGSF beantragt werden. Die Zertifizierung für die Aufbauweiterbildung „Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie“ ist aktuell bei der DGSF beantragt.

Die in der Weiterbildung in Systemischer Beratung / Systemischer Therapie erbrachten Leistungen können mit 60 Credit Points als äquivalente Studienleistung im Masterstudium "Master of Counseling" der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) angerechnet werden. Informationen finden Sie hier:https://www.ehs-dresden.de/index.php?id=921

Was ist für mich am besten geeignet?

Was ist für mich am besten geeignet?

Curriculum I  ”Systemische Beratung“:

Wenn Sie überwiegend beratend und/oder erzieherisch tätig sind, ist unser Curriculum I „Systemische Beratung“ für Sie richtig.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter „Systemische Beratung

 

Curriculum II (Aufbaucurriculum) “Systemische Therapie / Familientherapie”:

Wenn Sie die Qualifikation ”Systemische/r TherapeutIn/FamilientherapeutIn” für sich und ihr Arbeitsfeld anstreben, ist die Kombination Curriculum I mit Curriculum II,  ”Systemische Therapie/ Familientherapie” (Aufbaucurriculum) für Sie am besten geeignet.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter Systemische Therapie/ Familientherapie

 

Curriculum III & IV: Systemische Supervision & Coaching (integrierter Weiterbildungsgang)

Wenn Sie sich im Bereich der systemischen Supervision und des systemischen Coachings qualifizieren wollen, ist das Curriculum „Systemische Supervision & Coaching“ für Sie richtig.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter Systemische Supervision

 

Curriculum V: Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie (Aufbaucurriculum)

Wenn in Ihrer täglichen Praxis die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einen großen Raum einnimmt, ob in einer Beratungsstelle, einer Klinik, einem Heim, in der Jugendhilfe, oder als niedergelassene/r TherapeutIn, ist diese Aufbauweiterbildung für Sie richtig.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie

Curriculum I:

Curriculum I:

”Systemische Beratung“:

Wenn Sie überwiegend beratend und/oder erzieherisch tätig sind, ist unser Curriculum I „Systemische Beratung“ für Sie richtig:

  • Dauer der Weiterbildung: 24 Monate

Die Weiterbildung vermittelt fundierte Kenntnisse in Theorie und Methodik Systemischer Beratung im Feld psychosozialer Beratung und Pädagogik.

Die Eingangsvoraussetzungen für „Systemische Beratung“ (Curriculum I):

  • Hochschul-/ Fachhochschulabschluss im Bereich der Humanwissenschaften und psychosoziale Praxiserfahrung oder
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens 3- jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beratenden Feld.
  • Die Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Beratung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann auf eigenen Antrag die Zertifizierung durch die DGSF beantragt werden.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter Systemische Beratung

Curriculum II (Aufbaucurriculum):

Curriculum II (Aufbaucurriculum):

 

“Systemische Therapie / Familientherapie”:

Wenn Sie die Qualifikation  ”Systemische/r TherapeutIn/FamilientherapeutIn” für sich und ihr Arbeitsfeld anstreben, ist die Kombination Curriculum I mit Curriculum II,  ”Systemische Therapie/ Familientherapie” (Aufbaucurriculum) für Sie am besten geeignet.
Diese Qualifikation wird beispielsweise als Basisqualifikation für den Einsatz als FamilientherapeutIn in der  ”Aufsuchenden Familientherapie” (AFT) vom Berliner Senat gefordert.

Das Curriculum I wird in diesem Weiterbildungsabschnitt durch spezielle therapeutische Schwerpunkte des systemischen Arbeitens ergänzt.
Die Kombination von Curriculum I und Curriculum II (Aufbaucurriculum) ist für die Zertifizierung durch die DGSF als ”Systemische/r TherapeutIn / FamilientherapeutIn” (DGSF) erforderlich.

  • Dauer des Aufbaucurriculums II: 12 Monate
  • Dauer Curriculum I und Curriculum II:  insgesamt 36 Monate 

Die Eingangsvoraussetzungen für  „Systemische Therapie / Familientherapie“

  • Abschluss Curriculum I
  • Im Allgemeinen Hochschul- oder Fachhochschulabschluss im Bereich der Humanwissenschaften. *
  • Psychosoziale Praxiserfahrung.
  • Möglichkeit zur Umsetzung systemischer/familientherapeutischer Vorgehensweisen.

* Ausnahmen sind möglich: z.B. bei qualifiziertem Berufsabschluss im psychosozialen Bereich oder gleichwertiger beruflicher Tätigkeit und mindestens dreijähriger Berufserfahrung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann auf eigenen Antrag die Zertifizierung durch die DGSF beantragt werden.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter „Systemische Therapie/ Familientherapie“ 

 

Curriculum IV + V

Curriculum IV + V

Systemische Supervision & Coaching (integrierter Weiterbildungsgang)

Wenn Sie sich im Bereich der systemischen Supervision und des systemischen Coachings qualifizieren wollen, ist das Curriculum „Systemische Supervision & Coaching“ für Sie richtig.
Es vermittelt fundierte Kenntnisse systemischer Arbeitsweise in Profit- und Nonprofitunternehmen.


Die Struktur der integrierten Weiterbildung „Supervision & Coaching“:

Im ersten Jahr liegt– neben den systemischen Grundlagen für Coaching und Supervision – der Schwerpunkt auf dem Bereich des systemischen Coachings.
Im zweiten  Jahr konzentrieren wir uns auf den Bereich der systemische Supervision.
Damit handelt es sich bei unserem Angebot um eine kombinierte (integrierte) Weiterbildung in systemischer Supervision und systemischem Coaching.

Die Dauer der Weiterbildung:

24 Monate, wobei die Weiterbildung in der Regel in Blockveranstaltungen zu je 3 Tagen am Wochenende durchgeführt wird.
Gesamtumfang: Insgesamt mindestens 550 Unterrichtseinheiten (1 UE=45 Min)

Die Zielgruppe:

  • Psychologen
  • Pädagogen
  • Mediziner
  • Führungskräfte

Die Eingangsvoraussetzungen für die Weiterbildung „Systemische Supervision & Coaching“:

  • Im Allgemeinen Hochschul- / Fachhochschulabschluss im Bereich der Humanwissenschaften *
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Arbeit mit sozialen Systemen.
    Davon sollten 2 Jahre seit Abschluss der letzten Weiterbildung (BeraterIn/TherapeutIn) vergangen sein.
  • Anerkennung als Systemische BeraterIn (DGSF/SG), Anerkennung als Systemische TherapeutIn (DGSF/SG)
  • oder Abschluss einer vergleichbaren systemischen Weiterbildung **
  • 30 Sitzungen Supervision bei anerkannten SupervisorInnen in zwei unterschiedlichen Supervisionsformen (auch im Rahmen der vorangegangenen Weiterbildung) in den letzten 5 Jahren
  • Möglichkeit zur Umsetzung von systemischer Supervision während der Weiterbildung

* Ausnahmen sind möglich, z. B. bei qualifiziertem Berufsabschluss im psychosozialen Bereich oder gleichwertiger beruflicher Tätigkeit
** Ausnahmen sind möglich, wenn sowohl eine andere Zusatzausbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution (z. B. Beratung, Therapie, Mediation etc.) im Umfang von mind. 300 Stunden als auch eine systemische Fortbildung von mind. 100 UE absolviert wurde.

Die vorläufige Zulassung zur Weiterbildung erfolgt nach einem Bewerbungsgespräch mit der Kursleitung. Die endgültige Zulassung zur Weiterbildung erfolgt mit Vertragsabschluss am Ende des Entscheidungsseminars (1. Block).
Ein Termin zum Bewerbungsgespräch kann jederzeit vereinbart werden

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann auf eigenen Antrag die Zertifizierung durch die DGSF beantragt werden.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter Systemische Supervision/Coaching

Curriculum III

Curriculum III

Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie (Aufbaucurriculum)

Wenn in Ihrer täglichen Praxis die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einen großen Raum einnimmt, ob in einer Beratungsstelle, einer Klinik, einem Heim, in der Jugendhilfe, oder als niedergelassene/r TherapeutIn, ist diese Aufbauweiterbildung für Sie richtig.


Das therapeutische Einzelsetting, aber auch die Einzelarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Anwesenheit der Eltern,  sind gute Möglichkeiten, damit Kinder in der Therapie oder Beratung „ihre Stimme erheben“ können und  mit ihren Bedürfnissen und Nöten aber auch ihren Ressourcen gesehen werden.

Dauer der Weiterbildung

12 Monate. Die Weiterbildung wird in 7 Blockveranstaltungen zu je 3 Tagen (Abschlusscolloquium: 2 Tage) am Wochenende durchgeführt.

Stundenumfang:  Insgesamt 330 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten)

Das Curriculum vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse – aufbauend auf Ihren Kompetenzen in systemischer Beratung und Therapie – in der systemischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Zielgruppen

  • Pädagogen,
  • Psychologen und
  • Mediziner mit einer abgeschlossenen systemischen Berater- oder Therapieweiterbildung

 

Eingangsvoraussetzungen

  • Anerkennung als „Systemische/r TherapeutIn“ (DGSF/SG*) oder „Systemische/r BeraterIn“ (DGSF/SG*).
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung im psychosozialen Bereich und eine mindestens 3-jährige Praxiserfahrung.
  • Möglichkeiten zur Umsetzung systemischer/familientherapeutischer Vorgehensweisen mit Kindern und Jugendlichen.

*Zertifikate der SG werden anerkannt, wenn sie in Form und Inhalt den DGSF-Richtlinien für „Systemische Beratung“ entsprechen.

Bei Nichterfüllung einzelner Kriterien sind in begründeten Einzelfällen Ausnahmen möglich.

Die vorläufige Zulassung zur Weiterbildung erfolgt nach einem Bewerbungsgespräch mit der Kursleitung. Die endgültige Zulassung zur Weiterbildung erfolgt mit Vertragsabschluss am Ende des Einführungsseminars (1. Block). Ein Termin zum Bewerbungsgespräch kann jederzeit vereinbart werden.

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie

WeiterbildungenSonderseminare

Anschrift & Kontakt

INSA - Berlin GmbH · Verwaltung & Seminare
Alt-Moabit 91b
10559 Berlin

Telefon: 
Telefax: 

eMail: 
Internet: 

 +49 (0) 30 - 82 70 67 31
 +49 (0) 30 - 89 04 07 20

 info -at- insa-berlin.com
 www.insa-berlin.com

 

https://www.facebook.com/INSA-Berlin-GmbH-386834611687500/